Akkus – Sind E-Zigaretten Handgranaten?

Akkus

Den Akkus einer elektronischen Zigarette möchte ich sehr gern einen eigenen Artikel widmen. Nicht oft genug kann man darauf hinweisen, dass es sich bei ihnen nicht um Spielzeug handelt!
Ab und an tauchen in den Medien und Nachrichten diese Horrormeldungen über explodierte E-Zigaretten auf. Die sind nicht erfunden oder getürkt, es wird nur gern ein kleiner aber entscheidender Sachverhalt, sagen wir mal, nicht genannt: Falsche Handhabung.
Bei den Akkus unserer E-Zigarette handelt es sich um Hochleistungsakkus, die in der Lage sind, innerhalb weniger Millisekunden mehrere Ampere Strom abzugeben. Sonst könnten wir unmöglich Leistungen von 100 oder sogar über 200 Watt an unseren Akkuträgern einstellen. Dabei werden sie mitunter sehr heiß, dehnen sich ein wenig aus und gasen ein bisschen. Nimmt man dem Akku die Möglichkeiten dies auszugleichen, kann er im schlimmsten Fall explodieren. Ein schönes Beispiel war der Akku im Samsung Note 7, der einfach in einem zu engen Gehäuse verbaut wurde. Er hatte keinen Platz, sich auszudehnen und ging in Flammen auf. Obwohl jedes Handy dieser Baureihe die gleichen Abmessungen hatte, hat sich lange nicht jeder Akku entzündet.
Wenn wir von explodierenden E-Zigaretten hören, handelt es sich bei den Akkuträgern um Eigenbauten oder Modifikationen, die die Sicherheitsrelevanten Aspekte zum Betrieb eines Hochleistungsakkus außer Acht lassen. So falsch behandelt kann alles gefährlich werden.
Wenn ich beispielsweise einen Pantoffel nehme und diesen meinem Nachbarn auf den Kopf haue, kann auch ein Pantoffel zu schlimmen Verletzungen führen und gefährlich sein. Ich habe ihn eben zweckentfremdet.
Es haben sich Leute auch schon verbrannt, weil sie solche Akkus ungeschützt und ihren Schlüsselbund aus Metall in der selben Hosentasche transportierten. Kurzschluss => Akku heiß => Aua!
Diese Bauteile bedürfen ebenso einer besonderen Pflege und Beobachtung. Zeigt sich ein Akku nicht mehr 100%ig sicher, sei es, dass der Schrumpfschlauch, der ihn umgibt, gerissen ist, oder die Pole verbogen oder schief im Gehäuse sitzen… im Zweifelsfall lieber austauschen. So ein Akku kostet nicht die Welt und wenn ich kein Vertrauen mehr in ihn habe, landet er im Sondermüll.

Bei diesen Schreckensmeldungen handelt es sich schlicht und einfach um falsche Handhabung. Entweder aus Unwissenheit oder aus Ignoranz.

Geeignete Akkus und Ladegeräte bei Amazon: