RDTA, RDA… Was ist das?

RDTA, RDA… Was ist das denn?

Hierbei handelt es sich um Abkürzungen, die die Bauform des Clearomizers / Atomizers / Aromamizers beschreiben.
R = Rebuildable = selber zu wickeln
D = Dripper = Tröpfler
T = Tank = Tank
A = Atomizer = Verdampfer

Dann gibt es noch ein B, welches für Basis steht. In diesem Zusammenhang lesen wir sehr oft von einer RBA, also einer Selbstwickeleinheit für Fertigcoilverdampfer. Hier wird die Basis, in der die Verdampferköpfe eingebaut werden, durch eine Selbstwickeleinheit ersetzt.

Ein RDA ist also ein Selbstwickeltröpfler, also ein Tröpfler ohne Tank.
Tröpfler haben statt eines Tanks eine recht große Bodenwanne, in der man viel Watte verlegen kann, die mit Liquid getränkt wird. Sie haben meist ein recht großes Wickeldeck, sodass auch komplexe und große Wicklungen Platz finden. Auch die Luftkammer über der Wicklung / den Wicklungen ist recht klein, sodass der Geschmack sehr intensiv ist. Allerdings muss man viel häufiger die Watte mit Liquid versorgen, als das bei einem Tankverdampfer nötig wäre. Dazu muss man lediglich die obere Kappe mit dem Mundstück abziehen und kann das Liquid direkt auf die Watte geben. Oder man träufelt direkt durch das Mundstück auf die Watte. Bei manchen Tröpflern geht das, weil das Mundstück einen entsprechend großen Durchmesser hat.

Aus dem bisher gelernten können wir jetzt sagen, dass ein RDTA ein Selbstwickelverdampfer mit Tank ist.
Rebuildable Dripper Tank Atomizer = Selbstwickel-Tröpfler-Tank-Verdampfer.
Bei diesen Verdampfern führt man die Watte durch die Wicklung in einen Tank oder sorgt mit Dochten dafür, dass das Liquid aus dem Tank an die Watte gelangt.

Seit einiger Zeit gibt es noch ein System, das die Vorteile eines Tröpflers, nämlich dessen intensiven Geschmack, und eines Tankverdampfers vereinen: die sogenannten Squonker.
Das ist ein Tröpfler ohne Tank mit Tank  😀
Im Prinzip ist er aufgebaut wie ein normaler Tröpfler. Die Watte wird in einer kleinen Liquidwanne verlegt und wird nicht in irgendeinen Tank geführt. Im Akkuträger darunter befindet sich aber eine weiche Kunstoffflasche, die sich zusammendrücken lässt. Eine Leitung von diesem Fläschchen zum Verdampfer sorgt dafür, dass das Liquid aus dem Fläschchen von unten an die Watte im Verdampfer gelangt.

E-Zigaretten und Zubehör bei Amazon: