Startersets – sinnvolles und weniger sinnvolles

Meine Empfehlung an Anfänger und Umsteiger sind Startersets, mit denen man am ehesten das Rauchen simulieren kann. Dazu gehört an erster Stelle natürlich das Zugverhalten.
Beim Rauchen zieht man erst den Rauch in den Mund und dann inhaliert man ihn.
Solche Verdampfer kommen im Zugwiderstand der Zigarette am nächsten, sodass der Umstieg vielleicht einfacher vonstatten geht, als wenn man den Dampf direkt inhaliert.
Die meisten der Geräte, die darauf ausgelegt sind direkt auf Lunge dampfen zu können, setzen voraus, dass man sich schon mit dem Dampfen beschäftigt hat. Sie bieten häufig eine Vielzahl an Einstellungsmöglichkeiten, die einen Einsteiger eventuell überfordern könnten.

Pod-Systeme

Da die Anzahl von Dampfgeräten mittlerweile unüberschaubar geworden ist, möchte ich Euch hier ein paar Startersets vorstellen, die für Anfänger geeignet sind.
Ich habe sie natürlich nicht alle ausprobiert. Ich beziehe meine Infos aus unterschiedlichen Foren und Facebookgruppen. Auch meine eigenen Erfahrungen spielen da mit.

Zu nennen sind da die sogenannten Pod-Systeme.
bei diesen Systemen gibt es keine befüllbaren Tanks, keine Einstellmöglichkeiten. Die Liquids kommen in den sogenannten Pods, die auch den Verdampferkopf beinhalten.
Da gibt es keine umständliche Zerlegerei, Reinigung oder Wartung. Anderer Geschmack gewünscht? Kein Problem. Einfach einen anderen Pod eingesetzt und losgedampft.
Natürlich können sie mit der Leistung größerer Geräte nicht mithalten, auch der Geschmack ist nicht so intensiv wie bei einem Dripper beispielsweise.
Dafür aber so wenig kompliziert in der Handhabung wie möglich.

Ein paar davon zeigt das nachstehende Video.

Podsysteme

Endura T20 s von Innokin

Sehr oft wird die Endura T20 s von Innokin vorgeschlagen. Das ist ein traditioneller Fertigcoil-Verdampfer, d. h. man muss sich um seine Wicklungen keine Gedanken machen, sondern tauscht einfach die Coils aus. Der Akku ist fest verbaut und um den Verdampferkopf zu wechseln, kann man den Tank abschrauben.

endura t20 s von Innokin

Exceed D19 von Joyetech

Ein ähnliches Produkt ist die Joyetech Exceed D19.
Hier ist der Akku ebenfalls fest verbaut, aber man kann den Tank abschrauben. Damit hat man den Vorteil, schnell und unkompliziert den Geschmack wechseln zu können, wenn man einen weiteren Tank als Ersatz kauft. Auch der Coilwechsel ist sehr einfach vorzunehmen.

Amazon:

Exceed D19 von Joyetech

whirl 22 Starter-Kit von Uwell

Auch das Uwell whirl 22 Starter-Kit wird sehr oft lobend erwähnt. Es ist ein Fertig-Coiler und eignet sich sowohl als MtL und als DL Verdampfer. Gut, bei letzterem muss man ein paar Abstriche machen, aber zum Ausprobieren, ob das infrage kommt, reicht es zunächst. Im Video wird die 22mm und die 20mm Version vorgestellt.

Uwell Whirl Kit 22mm + 20mm

Endura T18 von Inokin

Von diesem Gerät lese und höre ich ebenfalls fast ausschließlich Gutes. Sie ist, wie die anderen genannten in unterschiedlichen Farben erhältlich, was sie für die Meisten besonders attraktiv macht.

Endura T18 von Inokin

Nautilus / Nautilus 2 von Aspire

Diese beiden Verdampfer kann ich sehr empfehlen, da ich sie selber in Gebrauch hatte. Guter Geschmack, ziemlich simple Handhabung. Allerdings braucht man einen seperaten Akkuträger. Da die meisten Verdampfer aber Standardmaße haben (20mm, 22mm, 24mm usw.) ist es nicht sonderlich schwer, einen passenden zu finden.

Amazon:

Aspire Nautilus 2

Last but not least: Die E-Roll von Joyetech

Von ihr schwärme ich ja auch in anderen Artikeln, weil es für mich so einfach war, mit ihrer Hilfe auf’s Rauchen zu verzichten.
Der Aufbau ist wirklich simpel und für ihre Größe finde ich das, was sie leistet, nach wir vor beeindruckend. Ich habe bisher noch keine E-Zigarette gesehen, die simpler in ihrer Handhabung ist.
In dem Video wird die etwas ältere Version vorgestellt, allerdings ist der Unterschied zum Nachfolger nicht so wahnsinnig groß.

E-Roll von Joyetech

Es gibt natürlich noch unzählige weitere Verdampfer, die genannt werden könnten. Allerdings würde das wirklich den Rahmen sprengen. Die hier in den Videos gezeigten Geräte sind meines Erachtens sehr gut geeignet, die Tabakzigarette an den Nagel zu hängen und den Genuß beim Dampfen zu entdecken.

Startersets bei Amazon: